Warning: Parameter 1 to wp_default_styles() expected to be a reference, value given in /home/www/zupfmusikfreunde.de/wp-includes/plugin.php on line 571

Warning: Parameter 1 to wp_default_scripts() expected to be a reference, value given in /home/www/zupfmusikfreunde.de/wp-includes/plugin.php on line 571
Willkommen bei den Zupfmusikfreunden Bad H??ngen e.V.
 
 

22. September 2003 – Die Zupfmusikfreunde trauern um Elisabeth Sorger. Die Gattin des Vereinsmitbegründers sowie ersten Dirigenten unseres Orchesters Toni Sorger (1905-1976) und Mutter unserer Mandolinistin Anni Scheid verstarb heute nach langer und schwerer Krankheit im Alter von 90 Jahren. Bis zu seiner Auflösung im Jahr 1978 war Frau Sorger im gemischten Chor der Zupfmusikfreunde aktiv. Als unterstützendes Mitglied blieb sie unserem Ensemble bis zuletzt treu. Elisabeth Sorger wurde 1991 für ihre Verbundenheit mit den Zupfmusikfreunden Bad Hönningen zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt. Im März dieses Jahres erhielt sie für die 50-jährige Mitgliedschaft einen Ehrenbrief des Bundes Deutscher Zupfmusiker (BDZ). Das Sterbeamt für Elisabeth Sorger findet am Donnerstag, den 25. September 2003, um 14:00 Uhr in der katholischen Kirche von Ariendorf, und die Beisetzung anschließend auf dem Friedhof in Bad Hönningen statt.

 

15. September 2003 – Wolfgang Gierenstein, Dirigent der Zupfmusikfreunde, verabschiedete sich Anfang September von seinem Ensemble nach mehr als zwölf Jahren überaus erfolgreicher Zusammenarbeit mit einem bemerkenswerten Konzert in der Evangelischen Kirche in Bad Hönningen. Die Orchestermitglieder spielten an diesem Tag seine Lieblingskompositionen, darunter auch „Für Wolfgang“, Suite Nr. 8 in d-Moll, die Vater Leopold Mozart ursprünglich seinem Sohn Wolfgang Amadeus zum Geburtstag geschenkt hatte. In seiner ehrenamtlichen Tätigkeit als musikalischer Leiter bei den Zupfmusikfreunden gab Wolfgang Gierenstein seit Anfang 1991 den Takt in Bad Hönningen an. In den zwölf Jahren gelang es ihm, durch intensives Arbeiten mit den Musikern das Ensemble zu beachtlichen Erfolgen zu führen. Ergänzend zu den regelmäßigen wöchentlichen Proben führte er Wochenend-Arbeitsphasen durch, die das technische Niveau und den musikalischen Ausdruck des Orchesters entscheidend verbesserten. Unter seiner Führung beteiligten sich die Zupfmusikfreunde aus Bad Hönningen 1995 zum ersten Mal in ihrer damals fast 70-jährigen Vereinsgeschichte an einem Landesorchesterwettbewerb und gewannen gleich den 2. Platz. 1998 wirkte das Ensemble bei einer CD-Einspielung mit. Größter Erfolg war jedoch sicherlich der Sieg beim Landesentscheid 1999 in Kaiserslautern mit 23 von 25 erreichbaren Punkten.

Gierenstein

Als Anerkennung für sein Engagement und die geleistete Arbeit wurde Wolfgang Gierenstein jetzt einstimmig zum Ehrenmitglied unseres Vereins ernannt. Brigitte Honnef, Vorsitzende der Zupfmusikfreunde Bad Hönningen, überreichte die Urkunde und sprach zum Abschied einige beeindruckende Worte: „Diese Ehrenmitgliedschaft ist nicht nur ein Ausdruck unserer Dankbarkeit, sondern vor allem ein Zeichen der Verbundenheit auch in Zukunft.“

• „Über Wolfgang“ – Skizze für ein musikalisches Portrait des Dirigenten (PDF)
• „Für Wolfgang“ – Ansprache der Vereinsvorsitzenden Brigitte Honnef (PDF)
• „Mit Wolfgang“ – Chronik einer erfolgreichen Zusammenarbeit (PDF)

Pressestimmen:

„Vom Rock-Gitarristen zum Dirigenten“ (PDF)
Rhein-Zeitung, 9. September 2003

„Zupfmusikfreunde verabschieden ihren Dirigenten“ (PDF)
Bad Hönninger Echo, 39/2003

„Abschied eines Dirigenten“ (PDF)
Mitteilungsblatt der Verbandsgemeinde Bad Hönningen, 40/2003

 

9. September 2003 – Ein Sextett aus den Reihen der Zupfmusikfreunde Bad Hönningen verleiht der Eröffnung einer Kunstausstellung in der Römerwall-Schule von Rheinbrohl am kommenden Dienstag, den 16. September 2003, ab 18:00 Uhr den musikalischen Rahmen. Zur Vernissage spielt das Ensemble in unterschiedlichen Besetzungen Werke von Heiter Villa-Lobos (Prelude Nr. 1 für Gitarre solo), Leonhard von Call (Thema mit Variationen, op. 25 für Mandoline und Gitarre), Pietro Denis (Variationen über das Lied „A vous dirai-je Maman“ für zwei Mandolinen) sowie Bruno Szordikowski („Planxty O’ Carolan“, irische Suite für Zupforchester). Unter dem Motto „Kontrast + Synthese“ dokumentieren Ulla Windheuser-Schwarz (Linz am Rhein, Deutschland) und Raschid Ismail (Baku, Aserbaidschan), die seit nahezu eineinhalb Jahrzehnten eine Ateliergemeinschaft bilden, mit einer Auswahl rezenter Bilder aus dem jeweiligen Schaffen die andauernde, enge und fruchtbare Zusammenarbeit.

Logo_Roemerwall_Schule

Ihre Gemälde können bis zum 4. Oktober 2003 täglich von 8:00 bis 16:00, donnerstags bis 20:00 Uhr besichtigt werden. Die Ausstellung bildet den Auftakt einer Serie von Veranstaltungen im Bereich Kunst, Wissenschaft, Musik und Literatur, die von der Rheinbrohler Regionalen Schule künftig in regelmäßigen Abständen unter dem Slogan „Wir machen Schul(e)Kultur“ präsentiert werden.

8. Juli 2003 – Mit einem musikalischen Beitrag zum Jubiläumskonzert am kommenden Samstag, den 12. Juli 2003, gratulieren die Zupfmusikfreunde dem Evangelischen Singkreis „Laudate“ aus Bad Hönningen zum 25-jährigen Bestehen. Der Katholische Kirchenchor „St. Peter und Paul“ und der Solvay-Chor wirken bei der feierlichen Veranstaltung ebenfalls mit. Suite Nr. 8 in d-Moll – auch „Für Wolfgang“ genannt – von Leopold Mozart, eine „Romanze“ von Willi Althoff sowie Klaus Schindlers „Suite Latina“ führt unser Mandolinenorchester zu diesem besonderen Anlass auf. Außerdem begleitet das Ensemble unter der Leitung von Wolfgang Gierenstein zum Abschluss die Sängerinnen und Sänger beim gemeinsamen Vortrag des Liedes „Laudate omnes gentes“ („Lobpreiset all ihr Völker“). Es ist der erste kollektive Auftritt der vier örtlichen Musikvereine seit dem Jubiläumsfest zum 70-jährigen Bestehen der Zupfmusikfreunde im November 1996. Das Konzert für Bürger und Gäste des Kurortes am Rhein findet im Evangelischen Gemeindezentrum von Bad Hönningen in Anwesenheit von Vertretern der Stadt, Verbandsgemeinde und Kirchen statt. Es beginnt um 17:00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

21. Mai 2003 – Ab sofort bieten die Zupfmusikfreunde Bad Hönningen wieder Ausbildung in Mandoline und Gitarre für Kinder und Erwachsene an. Je nach Zahl und Wunsch der Teilnehmer sind Einzel- oder Gruppenunterricht möglich. Die Instrumente können für den Anfang eventuell zur Verfügung gestellt werden. Interessiert?

Weitere Informationen und Anmeldungen bei:
Inge Honnef
Telefon: 02644 981240
E-Mail: ausbildung@zupfmusikfreunde.de

 

Zurück zur Übersicht geht es hier